VORSTELLUNG EINER REVOLUTIONÄREN TECHNOLOGIE FÜR LEICHTERE UND DAMIT UMWELTFREUNDLICHERE AUTOS

Kunde: inrekor™ / JSP

Branche: Automotive

Ziel:

Inrekor, Joint Venture des Polypropylen-Marktführers JSP, entwickelt eine ultraleichte Sandwichkonstruktion, um umweltfreundliche, kostengünstige und ultraleichte Fahrzeugchassis für die Großserienfertigung zu bauen. Moderne Verbundwerkstoffe werden durch eine spezielle Klebetechnik mit hartem Polypropylenschaum, aus dem sonst Kaffeemaschinen oder Kofferschalen produziert werden, zusammengesetzt. Zielsetzung des Unternehmens ist es, sich als zukunftsweisende Alternative zu traditionellen Werkstoffen oder Karbonfaserstoffen der Autoindustrie zu präsentieren. HARVARD wurde mit der Erstvorstellung des innovativen Werkstoffspezialisten in Deutschland im Rahmen einer europaweiten Presse-Roadshow betraut.

Umsetzung:

HARVARD fokussierte sich auf die Innovation Leadership-Thematik und organisierte dafür eine Pressekonferenz in München. Journalisten aus den Bereichen Automobil und Technologie sowie ausgewählten General Interest-Medien werden Hintergründe zur Konstruktionstechnologie und verschiedene Anschauungsobjekte präsentiert, darunter ein mit inrekor ausgestatteter Porsche Speedster sowie diverse Chassis- und Crashtest-Teile.

Ergebnis:

Umfassende Berichterstattung in Fach- und Publikumspresse, wie beispielsweise im Focus Magazin, der Automobilwirtschaft oder auf Produktion.de sowie eine längere TV-Reportage von N24 sorgen für hohe Aufmerksamkeit.