DIE INSZENIERUNG EINES SERIENSTARTS ALS EXKLUSIVE DEUTSCHLANDPREMIERE

Kunde: LOVEFiLM, ein Amazon-Unternehmen

Branche: Home Entertainment / Video on Demand (VoD) / Streaming

Ziel:

Steigerung der Markenbekanntheit von LOVEFiLM als führender Anbieter im deutschen Video on Demand Markt. Größtmögliche Coverage auf allen Medienkanälen zur erstmaligen Deutschlandpremiere einer Serie bei einem VoD-Anbieter.

Umsetzung:

Exklusivität und Qualität sind die Kernthemen der Kommunikation: HARVARD setzt den exklusiven Serienstart eines Streaminganbieters vor klassischem und linearem TV mit zwei Pressepremieren in Berlin und München in Szene und kommuniziert zugleich „Vikings“ als aufwendig produziertes Serien-Highlight über Themen-PR und Interviews mit dem Regisseur und Autor. Redaktionelle Kooperationen mit Bild.de, Abendzeitung, Serienjunkies, Radio Fritz oder dem Bayerischen Rundfunk teasern die Premieren-Events zusätzlich an. Neben Platzierungen von Interviews in Key Medien wie der FAZ, SZ und TV Spielfilm sowie gezielten Gewinnspielkooperationen in reichweitenstarken Medien wie Bild.de, Abendzeitung, Serienjunkies.de, BR5 und Radio Fritz konnte das Thema breit kommuniziert werden.

Ergebnis:

Breite Berichterstattung über den Serienstart sowie Interview-Platzierungen im Feuilleton führender Medien wie FAZ, Süddeutsche Zeitung und TV Spielfilm. Messbare Steigerung der Medienpräsenz und Markenbekanntheit von LOVEFiLM. Etablierung des Unternehmens LOVEFiLM als einer der führenden Video on Demand Anbieter in Deutschland mit exklusivem Content.