EINE PR-KAMPAGNE SENSIBILISIERT DIE BREITE ÖFFENTLICHKEIT FÜR INTERNET-SICHERHEIT

Kunde: McAfee

Branche: IT-Security

Idee:

Spam geht uns alle an – auf dieser Idee gründet das McAfee S.P.A.M.-Experiment (Spammed Persistently All Month). Innerhalb der PR-Kampagne surften 50 Testpersonen aus 10 Ländern 30 Tage lang ohne Spam-Schutz im Web. Ihre persönlichen Erfahrungen mit der uneingeschränkten Spam-Belastung dokumentierten die Teilnehmer täglich in einem Blog. Die Forschungsabteilung von McAfee analysierte parallel den aufgelaufenen Spam aus den unterschiedlichen Ländern. Ziel der Kampagne war es, McAfee weiter als Meinungsführer zum Thema Internetsicherheit zu etablieren und zugleich die Bekanntheit des Unternehmens bei weniger technikaffinen Zielgruppen zu steigern.

Ergebnis:

Mittelpunkt der Kampagne war der „S.P.A.M. Experiment“-Blog, der von HARVARD PR mit täglichen Content-Updates geführt wurde. Umfangreiche Pressematerialien, Hintergrundgespräche mit Wirtschafts- und News-Journalisten sowie ein eigens produziertes Radio Press Kit rundeten den Kommunikations-Mix ab. Diverse Tageszeitungen, rund 100 Online-Artikel und über 40 Radiobeiträge berichteten von der McAfee Initiative und sorgten damit für hohe Aufmerksamkeit für das Thema Spam und Internet-Sicherheit.